Feintool spannende Ausbildung mit Raum zur Entfaltung

In der Schule wird man oft gefragt: «Was willst du später machen?»

Die Frage bezieht sich nicht auf einen späteren Zeitpunkt desselben Tages, sondern auf die Zeit nach der schulischen Ausbildung. Die moderne Gesellschaft bietet eine Vielzahl an Ausbildungsmöglichkeiten, weshalb sich diese Frage nicht so einfach beantworten lässt.

Wer sich für einen handwerklichen Beruf entscheidet, kann aktuell direkt bei Feintool die Berufsbilder Werkzeugmechaniker/-in, Zerspanungsmechaniker/-in und Industriemechaniker/-in erlernen. Dies erfolgt im Rahmen einer dualen Ausbildung, d.h. der theoretische Teil wird in der Berufsschule, der praktische Teil der Ausbildung im Unternehmen und bei Verbundpartner vermittelt.

Im Berufsschulzentrum Hugo-Mairich in Gotha wird die theoretische Grundlage geschaffen. Steht dieses Fundament, wird im VHS-Bildungswerk – ebenfalls in Gotha – parallel dazu Praxiswissen darauf aufgebaut. Man erlernt dort an hochmodernen Schulungsmaschinen die technischen Basics und vertieft damit das theoretische Wissen. Im Anschluss geht es für ein sechsmonatigen Einsatzzeitraum zu Feintool, um die Theorie und bereits erlernten Basis in die Praxis umzusetzen. Damit ist das duale System perfekt geeignet, um sich theoretisches und praktisches Wissen anzueignen.

So wie dies etwa Jonas Umbreit tut, der eine Ausbildung zum Industriemechaniker bei Feintool macht. «Ich habe in der Schulzeit viele Praktika bei verschiedenen Firmen im Umkreis gemacht und vieles kennengelernt. Doch ich fand keine Firma, die mich derart interessierte, wie es Feintool tut.» Die Technik, das Know-how, die Mitarbeiter – all das habe im ersten Moment einen Wow-Effekt gehabt.

Nebst der Theorie und der Praktik ist Raum zur persönlichen Entfaltung essenziell. Jonas weiß diesen Raum zu nutzen: «In meiner Freizeit schraube ich gerne mal in der Werkstatt etwas herum und das am liebsten an Simson-Motorrädern. Viele Erkenntnisse, die ich in der Ausbildung lerne, kann ich dort wieder anwenden und Neues dazu lernen.»

Jonas hat die anfänglich gestellte Frage inzwischen beantworten können. Im Dreieck zwischen Theorie, Praxis und Freizeit kann er sich verwirklichen und für Feintool ist er durch seine Ausbildung ein Teil der Erfolgsgeschichte.

Interesse an einer Ausbildung bei Feintool? Dann jetzt informieren und bewerben!

 

 © Bild 1 Fotograf Jan Boelkow, Bild 2 Jonas Umbreit

 

 

alle News »

In Kontakt kommen.

Arbeiten & Leben in Ohrdruf

Gewerbegebiet Ohrdruf - Herrenhof - Hohenkirchen

c/o Hermes Fulfilment GmbH, Hamburger Str. 1, 99885 Ohrdruf
Tel.: 03624 3330
E-Mail: info@gewerbegebiet-ohrdruf.de

 

Willkommen in Ohrdruf - mittendrin!

In der Mitte Deutschlands finden Sie ein Gewerbegebiet, das durch seine zentrale Lage und durch namhafte Arbeitgeber ein hohes Attraktivitätslevel für Berufseinsteiger, Standortwechsler und Rückkehrer bietet: das Gewerbegebiet Ohrdruf, Herrenhof, Hohenkirchen. In unmittelbarer Nachbarschaft zum Thüringer Wald, zur Residenzstadt Gotha und nur 40 Autominuten von Erfurt entfernt, haben sich z.T. weltweit agierende Unternehmen angesiedelt, darunter die AUGUST STORCK KG, BRANDT ZWIEBACK, HERMES FULFILMENT, MOELLERTECH, FEINTOOLFTG FLUIDTECHNIK, die OHRDRUFER SCHLAUCHWEBEREI oder der WAZV. Sie haben konstanten Bedarf an neuen, qualifizierten Arbeitskräften und laden auf diesen Seiten zu einer ersten Kennenlernrunde ein.