Hermes Fulfilment in Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften des Landes Thüringen aufgenommen

Ob Blockheizkraftwerk, Bienenvölker oder Insektenhotels – die Hermes Fulfilment GmbH setzt sich in vielfacher Weise für den Umwelt- und Naturschutz ein. Das Engagement des E-Commerce-Dienstleisters, der in Ohrdruf (Landkreis Gotha) eines der größten Logistikzentren des Landes betreibt, hat auch die Partner des Nachhaltigkeitsabkommens Thüringen überzeugt: Sie nahmen Hermes Fulfilment jetzt in das Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften auf.

Dem Zusammenschluss gehören Unternehmen, Verbände und Organisationen an, die gezielt Maßnahmen zum verantwortungsvollen Umgang mit natürlichen Ressourcen umsetzen. Einen Beitrag zum Klimaschutz leistet Hermes Fulfilment mit dem Blockheizkraftwerk, das 2016 installiert wurde. Bis zu 55 Prozent des benötigten Stroms und etwa 65 Prozent des Wärmebedarfs deckt die Anlage ab. „Damit reduzieren wir den CO2-Ausstoß um 20 Prozent bzw. 800 Tonnen pro Jahr“, betont Betriebsleiter Jörg Reichenbach. Das entspricht nach Berechnungen der Klimaschutzorganisation Atmosfair in etwa der Menge an Kohlendioxid, die ein Passagier verursacht, wenn er 230 Mal von Frankfurt nach New York und zurück fliegt. Da sowohl der Strom als auch die Wärme zu 100 Prozent im Logistikzentrum verbraucht werden, wirkt sich der Betrieb des Blockheizkraftwerks direkt auf die Ökobilanz des Standorts aus.

Damit die Bienen ihre wichtige Aufgabe für den Erhalt der Pflanzenvielfalt erfüllen können, wurden auf dem Dach des Logistikzentrums mehrere Bienenvölker angesiedelt. Darüber hinaus dient auf dem Gelände an der Hamburger Straße ein Insektenhotel Hummeln, Wildbienen, Florfliegen, Marienkäfern und anderen Insekten als Nistplatz. Das Quartier entstand in Zusammenarbeit mit dem Naturschutzbund Deutschland und der Lebenshilfe.

Als Teil der Hermes Gruppe, die ihrerseits zur Otto Group gehört, hat Hermes Fulfilment das Thema Nachhaltigkeit strategisch als Unternehmensziel verankert. „Der Wunsch der Kunden nach immer flexibleren und schnelleren Lieferzeiten macht es umso notwendiger, ökonomische Anforderungen mit ökologischen und sozialen Ansprüchen in Einklang zu bringen“, erklärt Jörg Reichenbach das vielfältige Engagement. Deshalb spiele neben dem Preis und der Servicequalität der Faktor Nachhaltigkeit eine immer wichtigere Rolle.

Das Nachhaltigkeitsabkommen Thüringen ist eine freiwillige Vereinbarung zwischen der Thüringer Landesregierung und der Thüringer Wirtschaft. Es führt Politik, Verwaltung und Wirtschaft insbesondere zu den Themen Klima- und Umweltschutz, Ressourcenschonung, Energieeffizienz und soziale Nachhaltigkeit zusammen. Im Rahmen des Abkommens vernetzen sich aktuell rund 640 nachhaltig wirtschaftende Unternehmen, Verbände und Organisationen aus Thüringen.

alle News »
Olaf Möller, Staatssekretär im Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz, Michaela Meister, Betriebskoordinatorin Sicherheit, Arbeitsschutz, Service bei Hermes Fulfilment in Ohrdruf, und Jörg Reichenbach, Betriebsleiter von Hermes Fulfilment in Ohrdruf. (Foto: NAThüringen/W. Schubert)

In Kontakt kommen.

Arbeiten & Leben in Ohrdruf

Gewerbegebiet Ohrdruf - Herrenhof - Hohenkirchen

c/o Brandt Zwieback, Herrenhöfer Landstraße 4, 99885 Ohrdruf
Tel.: 03624 30880
E-Mail: info@gewerbegebiet-ohrdruf.de

 

Willkommen in Ohrdruf - mittendrin!

In der Mitte Deutschlands finden Sie ein Gewerbegebiet, das durch seine zentrale Lage und durch namhafte Arbeitgeber ein hohes Attraktivitätslevel für Berufseinsteiger, Standortwechsler und Rückkehrer bietet: das Gewerbegebiet Ohrdruf, Herrenhof, Hohenkirchen. In unmittelbarer Nachbarschaft zum Thüringer Wald, zur Residenzstadt Gotha und nur 40 Autominuten von Erfurt entfernt, haben sich z.T. weltweit agierende Unternehmen angesiedelt, darunter die AUGUST STORCK KG, BRANDT ZWIEBACK, HERMES FULFILMENT, MOELLERTECH, FEINTOOLFTG FLUIDTECHNIK, die OHRDRUFER SCHLAUCHWEBEREI oder der WAZV. Sie haben konstanten Bedarf an neuen, qualifizierten Arbeitskräften und laden auf diesen Seiten zu einer ersten Kennenlernrunde ein.