Honigernte bei Hermes Fulfilment in Ohrdruf beginnt

Es summt und brummt wieder bei Hermes Fulfilment in Ohrdruf (Landkreis Gotha, Thüringen). Die hochsommerlichen Temperaturen der vergangenen Tage haben die Honigbienen auf dem Dach des Logistikzentrums an der Hamburger Straße zu Tausenden aus ihren Behausungen getrieben.

Unermüdlich fliegen die fleißigen Wesen von Blüte zu Blüte, um Nektar zu sammeln. Nahrung finden die Insekten auf den Wiesen und Feldern rund um das Logistikzentrum reichlich.

Betreut werden die Tierchen vom Typ Carnica von Jörg Ortlepp aus Crawinkel. Anfang Juni will er mit der Honigernte beginnen. „Die sogenannte Frühtracht wird erfahrungsgemäß einen hohen Rapsanteil haben“, erläutert Jörg Ortlepp. Die zweite Ernte erwartet er für Mitte Juli, dann hauptsächlich von umliegenden Linden. Wie die Ernte ausfällt, hängt vom Wetter und der Größe des Bienenvolkes ab. Nach Angaben des Imkers kann ein Volk im Hochsommer aus 50.000 bis 60.000 Bienen bestehen. Das macht bei sechs Bienenstöcken auf dem Dach des Logistikzentrums rund 350.000 Tierchen.

Für Hermes Fulfilment ist das Engagement für die Honigbienen zu einem festen Bestandteil nachhaltiger Unternehmensführung geworden: „Mit der Ansiedlung der Bienenvölker tragen wir dazu bei, dass die Pflanzenvielfalt in Ohrdruf und Umgebung erhalten bleibt, denn die wichtigsten Kulturpflanzen, die wir für unsere Ernährung brauchen, werden von der Honigbiene bestäubt“, betont Jörg Reichenbach, Betriebsleiter von Hermes Fulfilment in Ohrdruf.

Wie in den vergangenen Jahren auch soll das Naturprodukt in Gläser abgefüllt und als „Hermes Dachhonig“ in der Kantine des Logistikdienstleisters zum Kauf angeboten werden. „Ob zum Eigenverzehr oder als Mitbringsel – die süße Leckerei ist bei unseren Beschäftigten und Geschäftspartnern sehr beliebt“, sagt Jörg Reichenbach. Bis genug Nektar für ein 500-Gramm-Glas Honig zusammen ist, müssen Arbeitsbienen nach Hochrechnungen von Imkern etwa eine Million Blüten anfliegen. Dabei legen sie insgesamt rund 120.000 Kilometer zurück, also etwa so viel wie drei Mal um die Erde.

alle News »

In Kontakt kommen.

Arbeiten & Leben in Ohrdruf

Gewerbegebiet Ohrdruf - Herrenhof - Hohenkirchen

c/o Brandt Zwieback, Herrenhöfer Landstraße 4, 99885 Ohrdruf
Tel.: 03624 30880
E-Mail: info@gewerbegebiet-ohrdruf.de

 

Willkommen in Ohrdruf - mittendrin!

In der Mitte Deutschlands finden Sie ein Gewerbegebiet, das durch seine zentrale Lage und durch namhafte Arbeitgeber ein hohes Attraktivitätslevel für Berufseinsteiger, Standortwechsler und Rückkehrer bietet: das Gewerbegebiet Ohrdruf, Herrenhof, Hohenkirchen. In unmittelbarer Nachbarschaft zum Thüringer Wald, zur Residenzstadt Gotha und nur 40 Autominuten von Erfurt entfernt, haben sich z.T. weltweit agierende Unternehmen angesiedelt, darunter die AUGUST STORCK KG, BRANDT ZWIEBACK, HERMES FULFILMENT, MOELLERTECH, FEINTOOL oder der WAZV. Sie haben konstanten Bedarf an neuen, qualifizierten Arbeitskräften und laden auf diesen Seiten zu einer ersten Kennenlernrunde ein.