Hermes Fulfilment begrüßt in Ohrdruf elf neue Auszubildende

Kommissionierlager, Retourenmanagement, Staplerleitsystem – mit logistischen Fachbegriffen wie diesen machen sich seit wenigen Tagen elf neue Auszubildende bei der Hermes Fulfilment GmbH in Ohrdruf (Landkreis Gotha) vertraut. Dort betreibt das Unternehmen ein Logistikzentrum, das auf die Lagerung und Kommissionierung von Großstücken bis zu einem Gewicht von 31,5 Kilogramm spezialisiert ist.

Dazu gehören vor allem Elektrogeräte, Kleinmöbel und Unterhaltungselektronik. Rund sechs Millionen Teile werden pro Jahr in der 90.000 Quadratmeter großen Halle bewegt und auf den Weg zu Bestellern in Deutschland und dem benachbarten Ausland gebracht. Die weiteren Mehrwertleistungen umfassen eine stichprobenartige Qualitätsprüfung bei der Warenannahme und einen technischen Kundendienst, der im Rahmen des Retourenmanagements zurückgeschickte Geräte kontrolliert, defekte Bauteile austauscht und Softwareaktualisierungen vornimmt.

Entsprechend unterschiedlich sind die Berufe, in denen Hermes Fulfilment ausbildet. Sieben der jungen Männer möchten Fachlagerist werden. Zwei haben sich für die Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik entschieden. Einer der Neuankömmlinge lässt sich zum Mechatroniker ausbilden, ein anderer zum Informationselektroniker.

Während ihrer – je nach Ausbildungsberuf – zwei- bis dreieinhalbjährigen Lehrzeit lernen die Azubis sämtliche Bereiche des Logistikzentrums vom Wareneingang bis zum Retourenhandling kennen. Interne und überbetriebliche Schulungen stehen ebenso auf dem Programm wie zweiwöchige Einsätze an den anderen Hermes-Fulfilment-Standorten in Haldensleben (Sachsen-Anhalt), Löhne (Nordrhein-Westfalen) und Hamburg.

Ausbilderin Angy Schleicher freut sich darüber, dass sie in diesem Jahr deutlich mehr Auszubildende begrüßen kann als in der Vergangenheit. „Das zeigt, dass unsere Ausbildung einen sehr guten Ruf genießt. Wir legen damit die Basis für eine erfolgreiche Laufbahn in einer zukunftsorientierten Branche.“ Erst Ende vergangenen Jahres war das Unternehmen in Ohrdruf vom Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) ausgezeichnet worden, weil es einen der besten deutschen Informationselektroniker ausgebildet hatte.

Auch im kommenden Jahr soll eine ähnlich hohe Zahl an Berufseinsteigern eingestellt werden. Interessenten können sich bereits jetzt für eine Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik, zum Fachlageristen oder zum Informationselektroniker bewerben. „Wir setzen verstärkt auf qualifizierten Nachwuchs aus den eigenen Reihen, um dem drohenden Fachkräftemangel zu begegnen“, so Angy Schleicher. „Deshalb haben wir alle, die im Sommer ihre Ausbildung beendet haben, übernommen.“
Mit rund 300 Mitarbeitern und insgesamt 20 Auszubildenden ist Hermes Fulfilment einer der größten Arbeitgeber in Ohrdruf.

alle News »

In Kontakt kommen.

Arbeiten & Leben in Ohrdruf

Gewerbegebiet Ohrdruf - Herrenhof - Hohenkirchen

c/o Brandt Zwieback, Herrenhöfer Landstraße 4, 99885 Ohrdruf
Tel.: 03624 30880
E-Mail: info@gewerbegebiet-ohrdruf.de

 

Willkommen in Ohrdruf - mittendrin!

In der Mitte Deutschlands finden Sie ein Gewerbegebiet, das durch seine zentrale Lage und durch namhafte Arbeitgeber ein hohes Attraktivitätslevel für Berufseinsteiger, Standortwechsler und Rückkehrer bietet: das Gewerbegebiet Ohrdruf, Herrenhof, Hohenkirchen. In unmittelbarer Nachbarschaft zum Thüringer Wald, zur Residenzstadt Gotha und nur 40 Autominuten von Erfurt entfernt, haben sich z.T. weltweit agierende Unternehmen angesiedelt, darunter die AUGUST STORCK KG, BRANDT ZWIEBACK, HERMES FULFILMENT, MOELLERTECH, FEINTOOL oder der WAZV. Sie haben konstanten Bedarf an neuen, qualifizierten Arbeitskräften und laden auf diesen Seiten zu einer ersten Kennenlernrunde ein.